jury 
exil-literaturpreise 2016 schreiben zwischen den kulturen

die preisverleihung findet am sa. 12. november um 17 uhr auf der ORF-bühne der BUCHwien16, MESSE WIEN, HALLE D statt.


die jurorInnen 2016 für prosa und lyrik susanne gregor, dr. anton thuswaldner und prof. gerhard ruiss haben in der jurysitzung am 27.6.2016 wie folgt entschieden:

die exil-literaturpreise 2016  gehen an:

der 1.preis/prosa dotiert mit euro 3.000,- (dreitausend euro) an ANA DREZGA für ihren text „ mutter“.

der 2.preis/prosa dotiert mit euro 2.000,- (zweitausend euro) an RUTH-LAURA GUGLIELMI für ihren text „mitten“.

der 3.preis/prosa dotiert mit euro  1.500,- (eintausendfünfhundert euro) geht an RAMONA TARKA für ihren text „der flüchtling“.

der exil-lyrikpreis 2016 dotiert mit euro 1.500,- (eintausendfünfhundert euro) geht an CLAUDIA KOHLUS.

der preis für autorInnen mit deutsch als erstsprache dotiert mit euro 1.000,- (eintausend euro) geht an VERENA MERMER  für ihren text  „auch nicht anders grau“.

der exil-dramatikerInnen-preis 2016 geht an MEHDI MORADPOUR für sein Stück „türme des schweigens“.

der jury des dramatikerInnenpreises, die im september 2016 tagte, gehörten an: esther holland merten, martin pesl und bernhard studlar (wiener wortstaetten).

die jury für die exil-jugend- und schul-literaturpreise 2016: susanne gregor und christa stippinger hat in der jurysitzung am 28. juli 2016 wie folgt entschieden:

der exil-jugend-literaturpreis 2016 dotiert mit euro 1.000,- (eintausend euro) geht an ANNA HACKL für ihren text „grenzenlos“.

der exil-literaturpreis für schulklassen 2016 dotiert mit euro 1.000,- (eintausend euro) geht an zwei projekte von schülerInnen der vienna business school augarten, 1020 wien – „SPRACHBARRIEREN BRECHEN“ – und „WONACH SCHMECKT DIE WELT?“ betreut von frau mag.a KATHARINA DEMMELBAUER.

 

ein projekt von
exil, zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit
stiftgasse 8 - 1070 wien - tel. 0699 123 444 65 - fax 01 946 77 84
verein.exil@inode.at    www.zentrumexil.at

in kooperation mit dem verein kulturzentrum spittelberg
der grazer autorinnenversammlung und den wiener wortstaetten

gefördert von:   wienkultur        BUNDESKANZLERAMT:kunst     bezirks7kultur